Russland untersagt Zucht von Kunsttieren und regulären Anbau gentechnisch manipulierter Pflanzen!

Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden des Ausgangs des britischen Referendums zum EU-Verbleib stimmte die russische Staatsduma für ein Gesetz, welches den landwirtschaftlichen Anbau gentechnisch manipulierter Pflanzen untersagt.¹

„Eines ist sicher: Durch die Krise in Russland konzentrieren sich die Überlegungen auf die wesentlichen Fragen des Lebens.“ F. William Engdahl²

Laut „Agrarheute“ dürfe zukünftig kein Saatgut mehr ausgebracht werden, welches gentechnisch hergestelltes Material enthält, also nicht „Ergebnis der natürlichen Prozesse“ ist. Ebenfalls unter Strafe stehe zukünftigt die Zucht von Kunsttieren.³

„Das Ministerium für Landwirtschaft ist strikt gegen GVO. Russische Produkte werden sauber bleiben.“ Alexander Tkatschow, Agrarminister¹

Laut dem Politikwissenschaftler F. William Engdahl, der das Ereignis bereits als Schwarzen Freitag für die GVO-Lobby bezeichnete, berechtige das Gesetz die Regierung zudem dazu, die Einfuhr gentechnisch veränderter Organismen zu verbieten.¹

Ich beglückwünsche Russland zu dieser zukunftsweisenden Entscheidung. Man bedenke, dass dieser Staat einen Anteil von 11,5% an der Weltlandfläche hat. Möge auch die (vom Gesetz bisher ausgenommene³) Forschung auf dem Gebiet der gentechnisch manipulierten Organsimen bald eingestellt werden und die Rückbesinnung auf die natürlichen Lebensgrundlagen voranschreiten. Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Quellen
¹ Bericht von F. William Engdahl: http://t1p.de/545x
¹ Quelle des Zitats des Agrarministers: http://t1p.de/545x
² Quelle des Zitats von F. William Engdahl: http://t1p.de/y5uw
³ Bericht von Agrarheute: http://www.agrarheute.com/news/russland-verbietet-gvo-anbau
Webseite von F. William Engdahl: http://www.williamengdahl.com

Advertisements