Bhutan wird erstes Ökoland der Welt

Bhutan wird als erstes Land der Welt jegliche Pestizide und Chemikalien in der Landwirtschaft abschaffen:

Hier ein Ausschnitt von Sein:

„Bhutan hat sich für eine grüne Wirtschaft entschieden“, sagt Landwirtschaftsminister Pema Gyamtsho. Der Einsatz von Chemikalien in der Landwirtschaft steht für die Regierung Bhutans weder im Einklang mit dem Nationalglück, noch mit dem Buddhismus – beides verlange, in Einklang mit der Natur zu leben. Man ist überzeugt, dass natürliche Nahrung für alle nur ein Gewinn sein kann.

Die Bhutaner messen sich nicht nach dem Bruttoinlandsprodukt sondern nach dem Bruttonationalglück. In regelmäßigen Abständen werden die Bhutaner in verschiedenen Lebensbereichen nach ihrer Zufriedenheit befragt. Die Ergebnisse veranlassen die Regierung zu verschiedenen Projekten um das Glück und den Lebensstandart zu erhöhen. Übrigens ist ein Autofreier Dienstag geplant.

Mehr über das Bruttonationalglück:

www.grossnationalhappiness.com

http://www.sein.de/gesellschaft/zusammenleben/2010/die-gluecksforschung-in-die-praxis-umsetzen.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s